2018 Klassenfahrt
WEB Menü ElternABC
Antolin MPS-Sachsenhausen

Klassenfahrt nach Schwalefeld

Die Busfahrt nach Schwalefeld     23.05-25.05.2018

 

           Der Bus kam um 08:00Uhr und holte uns von der Grundschule in

           Sachsenhausen ab. Wir waren 31 Kinder, Klasse 4a/4b mit zwei

           Lehrerinnen (Fr.Henkelmann, Fr. Trietsch). Wir haben die Koffer

           und Taschen eingepackt und sind dann losgefahren. Wir sind

           ca. 1 Stunde gefahren. Dann waren wir in der Jugendherberge

          (DJH).            

         Bericht von Carlotta, Emily (4b) und Leni (4a)

 

IMG_0132
P1160048

In der Jugendherberge Schwalefeld              

Die Zimmer: Es gibt Hochbetten die in 4er und 6er Zimmer verteilt sind.

Zwei Gruppen mussten sich ein WC und ein Bad teilen. Im Bad gibt es eine Dusche und vier Waschbecken. Im WC gibt es eine Toilette und ein Waschbecken. Achtung :Im WC gibt es nichts zum abtrocknen. In jedem Zimmer gibt es einen Tisch ,für jedes Kind einen Hocker und es gibt einen Balkon.

 

Die  Regeln: Um 22:00Uhr ist Bettruhe

von Sophiechen

 

P1160004

1.Tag  

Abenteuergolfen am Viadukt                                       23.5.2018

Als erstes haben wir uns in 3er oder 4er Gruppen  eingeteilt. An jeder  Golfbahn stand eine Erklärung. Insgesamt gab es 18 Stationen. Am Ende haben wir ein Foto gemacht. Danach haben wir noch ein bisschen Zeit auf dem Spielplatz verbracht ,und haben dort etwas gegessen. Dann haben wir noch Fotos vom Viadukt gemacht. Zuletzt sind wir zur Jugendherberge zurück gewandert.

      Amelie F.- Naima Soraya Z .

 

P1160041

                                                Wanderung  zur Jugendherberge                              Als wir fertig waren, mit dem Abenteuergolfen, haben wir uns auf den Weg zur Jugendherberge fertig gemacht. Die Jugendherberge liegt in Schwalefeld und wir sind gerade noch in Willingen. Also sind wir immer wieder den Schildern gefolgt, wo Schwalefeld draufstand. Etwa am Ende des Weges kam rechts von uns ein kleiner Weg. Emy unsere Führerin sagte das wir diesen Weg gehen sollten. Aber unsere Lehrerin Frau Henkelmann sagte wir gehen unseren  Weg weiter, da sagte unsere Klassenlehrerin Frau Trietsch, das manche Kinder mit Frau Henkelmann und manche Kinder mit Emy und Frau Trietsch gehen. Die meisten sind mit Frau Trietsch und Emy gegangen. Nach ein paar Metern kam ein Feldweg der geschlängelt war.  Diesen Weg sind wir dann herunter gegangen, als wir unten waren haben wir auf Frau Henkelmann und auf die anderen Kinder die mit Frau Henkelmann gegangen sind, gewartet. Etwas später kamen sie dann um eine Kurve und haben uns geholt. Nun sind wir einen Berg hoch gegangen, dieser Berg führte dann zur Jugendherberge.  Das Wandern war nicht immer leicht und die Füße taten weh. Aber wir haben es geschafft. Wir haben viele  Tiere gesehen. Blasen an den Füßen gab es oft.  Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und das wird es euch hoffentlich auch.

<<  Dieser Text ist von Emil, Felix und Benno >>

 

    Die Mühlenkopfschanze   24.05.2018

- Die Mühlenkopfschanze ist die größte Springschanze der Welt.

- Sie heißt so weil der Berg so heißt und der Berg heißt so weil dort ganz früher

   Mühlen standen.

- Wen nicht genug Schnee liegt können die Willinger Kunstschnee mit

   Schneekanonen herstellen. Kunstschnee kann nur entstehen wenn ganz klares    

   Wasser und Luft sich Kreuzen , dann fallen kleine Kristalle zu Boden.

   Kunstschnee hält länger als normaler Schnee.

- Die Mühlenkopfschanze hat 658 Stufen.

- Jurii Tepe sprang am 1 Februar 2014den Schanzenrekord mit 152 Metern.

- Der weiteste Flugsprung sprang Stefan Leye 2018 224 Meter weit. Stefan

   Leyes  Heimatort ist Schwalefeld.

                 von  Laura Bernhard und Emy – Lynn Kehm

 

P1160090
P1160206

Der Hochheideturm  in Willingen

Als erstes sind wir von Schwalefeld nach Willigen gelaufen. Dann sind wir mit der Gondel hoch auf den Ettelsberg  gefahren. Danach haben wir erstmal gespielt. Wir haben dann unsere Sachen zusammen gepackt und sind 241 Stufen hoch gelaufen. Der Ausblick wahr sehr schön. Als wir unten waren haben wir alle was gegessen. Wo wir fertig wahren sind wir alle vom Ettelsberg runter gelaufen. Wir hatten alle sehr viel Spaß!

Von Lilly,Anna und Rani

 

                                            Der Spieleabend

Alle Kinder hatten etwas zum spielen dabei.

Es war ganz laut, Frau Henkelmann und Frau Trietsch spielten auch mit. Alle hatten etwas zu tun. Es hat Spaß gemacht. Es ging sehr ungerecht zu. Viele Kinder haben anderen Kindern in die Karten geguckt.

Wie bei Level8, UNO, Skipo und sonstiges. Um 21 Uhr sind wir wieder in die Jugendherberge gegangen und manche gingen mit Frau Trietsch.

Autoren: Michal, Niklas, Michael und Tim.

 

P1160207
P1160151

                                  Die Sommerrodelbahn von Willingen

Bei dieser Sommerrodelbahn muss man sich als erstes einen Chip besorgen, um zu fahren.

Man wird von einem Lift hochgezogen und kurz bevor man oben ist werden einem drei Regeln gezeigt. Nun muss man die Stange nicht selbst lösen, sondern sie geht automatisch ab. Wenn man runter fährt wird ein Foto geschossen und man kann es unten kaufen. Unten angekommen kann man Stoppschilder sehen.

 (eine Fahrt kostet 2,50€)

Nils

WIR WAHREN BEI DER SCHWALEBURG

An dem ersten Abend sind wir mit einem Ranger zur Ruine der Schwaleburg gewandert .

Es war sehr interessant .

An einem Baum hing eine Schaukel , mit der man über das Dorf schaukeln konnte .

Es gab einen Holzaussichtsturm von 2009 .

Wir haben eine Europäische Flagge und die Nordrhein – Westfalen – Grenze gesehen .

Es gab Schiefer , Bruchstein und sogar eine Grillhütte .

Von Basti und Kimi .

 

Holzturm

In der Jugendherberge Schwalefeld

Kiosk + Cafebar  :

Es gibt einen Kiosk an dem es Armbänder, Plüschtiere z.B. Fledermäuse, Waschbären und Eichhörnchen gibt. Außerdem gibt es Thunderpops , Reißverschlussarmbänder in verschiedenen Farben. In der Cafebar gibt es eine Kaffeemaschine wo es 5 verschiedene Kaffeesorten gibt und einmal Kakao. Tipp: Der Automat wechselt  nicht. Es gibt einen Ohrenstöpselautomaten pro Paar 1 $. Außerdem gibt es einen Süßigkeitenautomaten, an dem gibt es z.B. Mentos, Gummibärchen, M&Ms und Chips. Dann gibt es noch einen Getränkeautomaten. An dem gibt es Cola, Mezo – Mix, Fanta, Sprite, Apfelschorle und Wasser.

Von Hannah , Paula , Sophia – Marie und Soraya

 

P1160124

DIE GRUBE CHRISTINE

Der Führer hat uns die Grube Christine gezeigt. Aber wir konnten uns nicht als gruben ansehen.

Weil die 2 und 3 Grube Etagen voll mit Wasser ist. Deswegen tauchten dar  auch Taucher . Es war da kalt (8crat ). Nur im Winter war es warm (8 Grat ). Was dar lag war Schiefer.

Der Führer hat uns erklärt, dass der Raum wurde zum Ausruhen  benutzt.

In der Grube wurde Schiefer abgebaut. Erst wird da Stollen gelagert .

Von Fabian und von Philipp

 

P1160164

              Das Aarbachtal

Der Weg ist 9,6km und dauert 2 Stunden. Der Abstieg von Schwalefeld nach Willingen ist 219m lang. Der Aufstieg ist nur 218m. Die Schwierigkeit ist einfach. Das Aarbachtal ist ein ungepflasterter Wanderweg. Das Aarbachtal heißt so weil neben dem Tal ein Bach fließt und der heißt  Aarbach. Auf einen Seite ist der Wald. Auf der anderen Seite ist der Bach. Nach einer Weile kommt man zur Mühlenkopfschanze in Willingen .

Von Lena und Sina .     

 

P1160075

In der Jugendherberge Schwalefeld

Das Essen: Unsere vierten Klassen hatten einen eigenen Essenssaal. Das Frühstück ist in einem anderen Raum, wo wir uns tischweise Essen geholt haben. Es gab: 6 verschiedene Sorten Müsli und Cornflakes, Milch, Kaffee, Kakaopulver, heißes Wasser, Teebeutel, Toast, Brot, Brötchen mit und ohne Körner, Nutella, 3 Marmeladensorten, Honig, verschiedene Sorten Wurst und Käse, Butter, Obst, Joghurt mit und ohne Obst, Saft und Wasser. Jeder musste sich selber ein Lunchpaket machen . Die Jugendherberge hat für jeden ein Knoppers und eine Bifi bereitgestellt. Den Rest mussten wir selber packen, jeder in seine Brotdose.

Man konnte sich die Flasche selbst mit Saft oder Wasser füllen.

Beim Abendessen genau das gleiche, nur das Essen war anders. Es gab beim ersten mal Nudeln und zum zweiten mal gab es Gegrilltes.

                               Das Essen war sehr lecker!

Hannah

 

P1160217

IMG_0129

IMG_0130

IMG_0135

P1160004

P1160006

P1160007

P1160008

P1160009

P1160012

P1160014

P1160015

P1160017

P1160018

P1160019

P1160021

P1160022

P1160024

P1160025

P1160026

P1160027

P1160028

P1160029

P1160030

P1160031

P1160032

P1160033

P1160035

P1160036

P1160037

P1160038

P1160039

P1160040

P1160044

P1160045

P1160048

P1160049

P1160050

P1160051

P1160053

P1160055

P1160056

P1160057

P1160058

P1160059

P1160060

P1160062

P1160064

P1160065

P1160067

P1160068

P1160069

P1160070

P1160071

P1160072

P1160073

P1160074

P1160075

P1160076

P1160077

P1160078

P1160079

P1160080

P1160081

P1160082

P1160083

P1160085

P1160086

P1160089

P1160090

P1160091

P1160093

P1160094

P1160099

P1160101

P1160103

P1160104

P1160110

P1160114

P1160118

P1160121

P1160122

P1160124

P1160125

P1160127

P1160130

P1160132

P1160133

P1160135

P1160136

P1160139

P1160140

P1160143

P1160144

P1160145

P1160146

P1160148

P1160151

P1160156

P1160159

P1160160

P1160162

P1160163

P1160164

P1160171

P1160172

P1160174

P1160175

P1160176

P1160177

P1160178

P1160180

P1160181

P1160184

P1160186

P1160187

P1160188

P1160191

P1160192

P1160193

P1160194

P1160196

P1160197

P1160200

P1160201

P1160202

P1160203

P1160206

P1160208

P1160210

P1160211